Systemisches Leitbild nach Kambiz Poostchi

Die Erarbeitung eines systemischen Leitbilds entspricht der Ausrichtung eines Systems – Organisation, Familie, Partnerschaft, Einzelperson auf den Sinn und Zweck ihres Daseins. Daraus schöpft sowohl der Einzelne als auch ein gesamtes System seine Motivation und das Gefühl der Zugehörigkeit.

Ein systemisches Leitbild ist mit einem Kompass vergleichbar. Es dient der Orientierung und ist eine Hilfe bei Veränderungen und Entscheidungen. Es entsteht Sicherheit, welches ein großer Bedarf in unserer Gesellschaft ist.

Systemisches Leitbild in der Organisation

Organisationen vermeiden Leerläufe und sinnlose Umstrukturierungen durch die klare Ausrichtung und bedarfsorientierte Zielsetzungen. Klar definierte Funktionen und Rollen erleichtern interne wie externe Kommunikation und bringen Stabilität und Erfolg. Die Mitarbeiter kennen ihre Aufgabe und erfahren sich als einen wesentlichen Teil des Unternehmens.

Systemisches Leitbild in der Familie

Familienleitbilder dienen der gesamten Kernfamilie (Vater, Mutter und Kinder) sich als Einheit zu verstehen und innerhalb dieser Aufgaben zum Wohl der ganzen Familie zu übernehmen. Das hilft Kindern in ihrem Heranwachsen, sich als wichtigen Teil, der Verantwortung trägt, wahrzunehmen. Eltern lernen klare Grenzen zu setzen und in ihrer Erziehung ein Bewusstsein für die Rolle der Familie in der Gesellschaft zu entwickeln. Kindern gibt dies Sicherheit, erhöht ihr Selbstwirksamkeitsempfinden und Selbstwert sowie Selbstbewusstsein stellen sich ein.

Systemisches Leitbild in der Partnerschaft

In der Partnerschaft ist ein Leitbild hilfreich, um eine gemeinsame Vision zu entwickeln. Welche Ausrichtung soll das gemeinsame Leben als Wir erhalten? Das Paar erarbeitet seine gemeinsamen Werte und Bedürfnisse, lernt zu unterscheiden was die Partnerschaft stärkt und was die eigenen Bedürfnisse sind. Dies bringt Klarheit im Leben und beugt Missverständnissen vor.

Systemisches Leitbild für die Einzelperson

Ein persönliches Leitbild hilft dabei, Gestalter des eigenen Lebens zu werden. Die eigene Lebensvision wird erarbeitet und Wichtiges kann von Unwesentlichem unterschieden werden. Der Sinn des eigenen Daseins steht im Vordergrund. Blockierende Denkmuster können verändert werden und hinderliche systemische Verstrickungen werden in einem Coachingprozess gelöst.

Systemische Leitbilder

  • Dienen der sinnorientierten Ausrichtung
  • Stärken das eigene Wertebewusstsein
  • Stellen zukunftsfähige Veränderungen und Innovationen sicher
  • Fördern die Kultur
  • Sind Motivationsquelle für alle Beteiligten
  • Fördern klare Strategien für die Umsetzung