Blog

NEU: Lehrgang zum/zur eingetragenen systemischen Mediator/in

Seit Herbst 2016 bietet die ASK-Akademie erstmals einen Lehrgang zum/zur systemischen Mediator/in an. Das Trainerteam besteht aus Mag. Claudia Garstenauer, Juristin und Dipl. Lebens- und Sozialberaterin und Andreas Mick MSc., Unternehmensberater.


Was ist systemische Mediation?

Systemische Mediation ist ein strukturiertes, außergerichtliches und gewaltfreies Konfliktlösungsverfahren, bei dem Konfliktparteien selbst in schwierigen, hoch eskalierten Streitfällen zu einer einvernehmlichen Lösung finden.


Was ist meine Rolle als Mediator/in?

Als systemischer Mediator oder Mediatorin sind Sie nicht nur neutral, vermittelnd und allparteilich, sondern fokussieren sich durch Ihre systemische Haltung auf das Wohl des sozialen Systems, dem beide Konfliktparteien angehören und schaffen dadurch das Fundament für eine nachhaltige Konfliktlösung. Sie leiten den Mediationsprozess indem sie die Konfliktparteien in ihrer Eigenverantwortlichkeit stärken und ermöglichen es ihnen durch Wertschätzung und Empathie miteinander in einen konstruktiven Dialog zu gelangen, einander zuzuhören, die jeweiligen Konflikthintergründe zu verstehen und eine Lösung zu erarbeiten, mit der sich alle Beteiligten identifizieren können.

Wo findet Mediation Anwendung?

Die Anwendungsbereiche von Mediation sind sehr vielfältig und wachsen stetig. Unter anderem findet Mediation im wirtschaftlichen Kontext, bei Erbschaftsstreitigkeiten, Scheidungskonflikten sowie im schulischen Bereich Anwendung. Dies ist Ausdruck eines neuen gesellschaftlichen Bewusstseins und des Bedürfnisses nach einer veränderten Konfliktkultur.

Welche Fähigkeiten entwickle ich?

Durch den Lehrgang zum Systemischen Mediator/in sind Sie fähig, Mediationen selbstständig durchzuführen, die Techniken und Methoden der Mediation für Ihre Arbeit zu nutzen und die erworbene Konfliktlösungskompetenz in alltäglichen Situationen anzuwenden. Sie erlernen das Grundwerkzeug für Fertigkeiten in Mediation, Konfliktlösung, Systemischem Denken und der Fähigkeit der Prozessbegleitung von zwei oder mehreren Personen. Gleichzeitig wird das Erkennen und Begleiten von sozialdynamischen Prozessen in sozialen Systemen entwickelt.

Die Ausbildung in Systemischer Mediation ist vom Bundesministerium für Justiz (BMJ) akkreditiert und der Lehrgang wird mit dem Abschluss „Zertifizierte/r Mediator nach Bundesmediationsgesetz 2003" abgeschlossen.

Weitere Informationen zum Lehrgang sowie zur Anmeldung finden Sie in folgender PDF:

pdfAusschreibung: Lehrgang zum/zur Systemischen MediatorIn

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.
Ich stimme zu